Ich bin Kutsche gefahren und habe bei Pferdeshows mit gemacht

Programm: 
Farmstay USA, 2015
Kutsche

Hallo mein Name ist Nadine, ich war durch Farmstays International Interswop zehn Wochen in Amerika. Ich kam zu einer sehr freundlichen Familie in Stoneham, Maine. Nach dem mich Bob und Terry meine Gasteltern am Flughafen abgeholt hatten, gingen wir essen. Bevor wir zuhause ankamen zeigten sie mir noch ihre Pferde. Zuhause angekommen begrüßten mich die fünf Hunde sehr freundlich. Terry zeigte mir mein Zimmer, wie die Dusche funktioniert und wo das Geschirr steht. Dann packte ich meine Sachen aus und ging auch sofort schlafen da ich einen langen Tag vor mir hatte. Am nächsten Tag hatte Terry frei und der Hufschmied kam zum Pferdestall. Dort zeigte mir Terry alles, ich gab allen Pferden Heu und Wasser und durfte ein paar Pferde für den Hufschmied halten. Außerdem mistete ich die Ställe. Ab da fuhr ich mittags immer die Pferde füttern und die Ställe ausmisten. Ich war bis 16 Uhr allein, da meine Gasteltern arbeiten waren. Ich verbrachte die Zeit im Stall oder zuhause bei den Hunden. Ich las auch sehr viele Bücher oder ging im See, der direkt vor dem Haus war, baden. Wenn Bob dann von der Arbeit kam, fuhren wir zum Stall, fuhren mit den Pferden Kutsche und holten auch ein paar Mal Heu. Es gab immer viel zu tun da sie 17 Pferde haben. Bob zeigte mir auch wie man Kutsche fährt, da sie immer auf Shows gehen, wo sie die Pferde fahren und in einer Halterklasse die Pferde zeigen. Natürlich durfte ich das alles auch machen. Am Anfang war es noch etwas schwer für mich, da ich normalerweise nur reite. Nach und nach kam ich immer mehr rein und bekam auch gute Platzierungen. Ich war sehr stolz auf mich, da ich noch nie zuvor Kutsche gefahren bin oder ein Pferd in einem Showring gezeigt hatte. Auf den Shows lernte ich auch nette Leute kennen und mich hat es sehr erstaunt dass alle so freundlich waren.
Manchmal ergab sich auch die Möglichkeit zum Reiten und einmal waren wir gemeinsam bei einem Baseball-Spiel.

Die Zeit bei meiner Gastfamilie in Amerika hat mir sehr gut gefallen und ich wäre gerne noch länger dort geblieben. Bestimmt werde ich sie schon bald besuchen!

Ich kann auf jeden Fall jedem empfehlen, eine solche Reise zu machen, denn ich habe wertvolle Erfahrungen gesammelt und mein Englisch hat sich sehr verbessert.

Nadine D.