Estancia in Patagonien, Südargentinien

Möchtest Du einmal eine authentische Estancia in den Weiten Patagoniens in Südargentinien kennenlernen? Hier, fast am Ende der Welt vergisst Du Raum und Zeit. Riesige menschenleere Weiten bis zum Horizont, kilometerweite Schotterpisten und abenteuerliche Landschaften. Ab und zu kehren ein paar Motorradfahrer auf ihrem Weg bis nach Feuerland ein. Ansonsten ist es ruhig, beschaulich und rustikal. Ideal für eine Auszeit und richtig abschalten zu können.

Die Estancia liegt an der Traumstrasse Ruta 40 (heute Nationalstrasse 29) mitten in der patagonischen Steppe. Das nächste Dorf Gobernador Gregores ist ca. 50 km entfernt. Es sind jeweils ca. 180 km nach Bajo Caracoles im Norden oder 180 km nach Tres Lagos im Süden, in der Provinz Santa Cruz. Hier kommen höchstens Touristen per Auto, Motorrad oder sogar per Fahrrad, die auf dem Weg zum Gletscher Perito Moreno in El Calafate sind.

Die Estancia ist eine Oasis in der weitläufigen Steppen, hier durch einschneidende Flussläufe des Rio Chico gekennzeichnet. Ein Naturparadies für Ornithologen mit über 60 patagonische Vogelarten. Sogar Pumas reissen ab und an ein Schaf.

Da in den argentinischen Wintermonaten zwischen April und August aufgrund der niedrigen Temperaturen kaum Aktivitäten auf der Estancia stattfinden, ist ein Aufenthalt nur in den Sommermonaten zwischen September und März möglich.

Auf der Estancia wohnt das Besitzer-Ehepaar im besten Alter und ein paar Gauchos. Die ersten beiden Septemberwochen ist viel Betrieb, denn dann kommen die Schafscherer auf die Estancia, um die Wolle der knapp 1.800 Schafe abzuscheren. Daneben grasen auch noch 200 Rinder auf den Weiden der 20.000 Hektar grossen Estancia. Die seit 1916 in Familienbesitz betriebene Estancia durchlief viele der ökonomischen Krisen Argentiniens und wurde auch von Naturereignissen wie Schneekatastrophen und Vulkanausbrüchen gebeutelt. Dies führte dazu, dass die aktuellen Betreiber der Estancia heute auch auf den Tourismus setzen und eine kleine Hostería mit 6 Zimmern zum Beherbergen vorbeikommender Reisender führen.

Der Besucher kann bei allen anfallenden Tätigkeiten auf der Estancia mithelfen. Besonders beliebt sind Ausritte in die weite Landschaft, ausgedehnte Spaziergänge und Trekking-Touren, Bird-Spotting sowie Exkursionen und Angeltouren zu den grossen Seen und Lagunen in der Umgebung.

Du kannst entweder nur auf diese Estancia gehen oder dies mit einem Spanischkurs in Córdoba kombinieren. In diesem Falle gehst Du die ersten 4 Wochen nach Córdoba in Zentralargentinien, bevor Du dann zur Estancia ganz im Süden anreist.

All Tab