Meeresschildkröten-Rettung in Costa Rica

Du sitzt barfuß am Strand in Costa Rica. Ein lauer Wind weht durch die Palmen und die Sonne senkt sich glutrot in den Pazifischen Ozean. Du beobachtest zarte Bewegungen im Sand und siehst die Geburt eines neuen Lebewesens. Ein Mini-Schildkröte befreit sich langsam aus dem zerbrochene Ei und schlüpft in die Freiheit. Nun hat sie noch 50 m Sandstrand vor sich, um die rettende Wasserlinie zu erreichen. Du bist ihr Schutzpatron und ermöglichst der Baby-Schildkröte, ein langes Leben in den Weites des pazifischen Ozeans zu erschwimmen. Viele Artgenossen schaffen es aber leider nicht. Natürliche Räuber und auch der Mensch jagt dieser uralten und vom Aussterben bedrohten Kreatur hinterher. Laufe nachts Patrouille mit anderen Volunteers, damit keine Wilderer die Nester und Gelege leerräumen…

Bei mehreren verschiedenen Meeresschildkröten-Projekten setzen sich Freiwillige für den Erhalt dieser Spezies ein. Diese Turtle Conservation Projects liegen an den Pazifik- und auch Karibikstränden Costa Ricas. Die Namen dieser Wildlife Protection Centers: Camoronal Wildlife Refuge am nördlichen Pazifik, das Corozalito Refuge, ein etwa 800 m langer Strandabschnitt auf der Nicoya Halbinsel oder das Gandoca Turtle Project an der Karibikküste nur 15 km von Panamá entfernt. Du wohnst entweder bei einer Gastfamilie im nächsten Dorf in der Nähe des Schildkröten-Projekts oder direkt in Strandnähe in der Unterkunft des Conservation Centers, die z.T. eigene Häuschen unterhalten. Dort sind Volunteers aus vielen verschiedenen Ländern gemeinsam untergebracht. Alle verbindet die Liebe zur Natur und das Bedürfnis, sich für die Meeresschildkröten einzusetzen. Die Volunteers werden von den Rangern oder Conservationalist verpflegt, manchmal werden die Mahlzeiten auch gemeinsam zubereitet. Es ist alles sehr einfach und rustikal, aber im warmen Costa Rica reicht dies völlig aus und man ist eh den ganzen Tag an der frischen Luft und am Strand unterwegs. Typisch costaricanisches Essen wartet auf dich, viel Reis und Bohnen und manchmal exotische Früchte.

Strand, Sand und Sonne und dabei kleine Schildkröten retten. Ein tolles Projekt in einem Urlaubsparadies.

Deine Aufgaben als Freiwilliger sind  z.B. Wege und Pfade zu pflegen und in Stand zu halten, Einrichtungen zu reparieren, Touristen herumführen und betreuen, Kontrollgänge, z.T. auch Nachts, Kontrolle der Nestaktivitäten, Schildkrötenarten bestimmen, biometrische Daten aufzeichnen, Schutz und Kontrolle der Nester und der Schildkröten-Eier, neugeborenen Meeresschildkröten aus der Schale helfen, Strandsäuberung, Recycling usw.

Vor deiner Anreise nach Costa Rica weisst Du bereits, in welches Schildkröten-Projekt Du kommst und was Du am besten mitbringst, damit Du für den Aufenthalt am Strand gut vorbereitet bist. Sonnencreme, Hut und Sonnenbrille nicht vergessen.

Zwar sprechen viele Volunteers auch Englisch, aber Du möchtest ja in Costa Rica die Landessprache, nämlich Spanisch lernen und anwenden. Dazu gehst Du vor dem Meeresschildkröten-Projekt an eine Sprachschule in Santa Barbara de Heredia. Hier lernst Du 4 Wochen lang intensiv Spanisch und hast dadurch auch gleich Anschluss an andere junge Teilnehmer. Es wird viel in der Freizeit gemeinsam unternommen und Exkursionen gemacht.

Bei Ankunft in Costa Rica wirst Du bereits am internationalen Flughafen von San José erwartet und dann zu deiner Gastfamilie gebracht. Während des Sprachkurses wohnst Du bei einer typischen einheimischen  Gastfamilie. Dort hast Du ein Einzelzimmer und bekommst Vollpension. Hier kannst Du schon deine Spanischkenntnisse anwenden, wenn abends gemeinsam gegessen wird und Du etwas aus deiner Heimat erzählen sollst. Am Ende des Sprachkurses bekommst Du ein Sprachkurs-Zeugnis und es wird deine Abreise zum Meeresschildkrötenprojekt vorbereitet. Nun geht es endlich an den Strand, entweder an den Pazifik oder auf die Karibik-Seite.

All Tab