Reittherapie in Argentinien

Führe mit dem Therapeuten behinderte Kinder auf der Reittherapie-Anlage herum, helfe mit bei Reitunterrichtsstunden, bereite die Pferde dafür vor und reite auch selbst die Pferde aus. Das Projekt Reittherapie ist eine emotionell sehr ansprechende Tätigkeit und es bringt sehr viel Freude, wenn man sieht, welchen positiven Effekt die Berührung und der Umgang mit den Pferden auf die kleinen Patienten hat. Magst Du Kinder und Pferde, ist dies dein Projekt. Die Arbeit findet im Freien statt, Du bist also viel an der frischen Luft und in schöner Umgebung in einem Aussenbezirk der Stadt. Córdoba ist eine grosse Stadt und die Reittherapie-Anlagen liegen ca. 25 km vom Stadtzenrum entfernt. Du kommst dort gut mit dem Bus hin, bist aber ca. 1.5 Std unterwegs, da Du selbst auch ziemlich zentral wohnst. Die Eltern bringen ihre Kinder am Nachmittag zur Reittherapie und Samstags vormittags. Du hilfst unter der Woche mehrere Stunden nachmittags auf der Reittherapie-Anlage mit. Bei Lust und Laune kannst Du aber auch am Samstag Vormittag hinfahren.

Ankommen wirst Du in Córdoba Stadt, wo Du auch wohnen und Spanisch lernen wirst. Bei Ankunft in Córdoba wirst Du am Flughafen erwartet und zur Unterkunft gebracht. Du wohnst mit anderen jungen Teilnehmern und auch Argentiniern zusammen in einem schönen Volunteer-Haus.
Falls Du noch kein Spanisch kannst oder nur geringe Vorkenntnisse hast, so macht dies nichts. Das Programm beginnt mit einem Spanisch-Intensivkurs an einer Sprachschule in Córdoba. Hier lernst Du 4 Wochen lang die spanische Sprache, bevor Du dann mit deinem Freiwilligenprojekt auf einer Reittherapie-Anlage beginnen wirst.
Vor Ort wirst Du schnell Anschluss an einheimische junge Leute wie auch zu anderen Teilnehmern bekommen. Es wird viel gemeinsam unternommen und alle Teilnehmer bereisen noch Argentinien oder auch die Nachbarländer. Dabei sind z.B. die weltberühmten Iguazú-Wasserfälle ein Muss!

All Tab