Unterrichten in Chiang Mai, Thailand

Es geht nach Chiang Mai im Norden Thailands. Die „Rose des Norden“ wegen der schönen Landschaften genannt, ist Chiang Mai die kulturell bedeutendste Stadt mit einer Vielzahl buddhistischer Tempel und vielen Kunsthandwerksbetrieben. Heute ist Chiang Mai eine thailändische Grosstadt mit knapp einer halben Million Einwohner und ist geprägt vom Nebeneinander historischer Thai-Kultur und modernem Leben. Chiang Mai hat neben seiner schönen Umgebung viel zu bieten: Elefanten-Camps, Kochschulen, viele Outdoor-Aktivitäten, Nationalparks usw.

Als Freiwilliger Lehrer oder Lehrassistent nimmst Du an Bildungsveranstaltungen für Schüler lokaler Gemeinden  teil. Insbesondere wird hier Englisch, Mathematik, Kunst und Handwerk vermittelt. Um mehr Hilfslehrer für dieses Unterrichten-Projekt zu gewinnen, werden detaillierte Arbeitsbücher und Lehranweisungen übergeben. Das Lernen soll soviel Spaß wie möglich machen. Die Bildungsangebote sollen damit durch kreative und interaktive Lernmethoden angereichert werden. Vor allem sind gute Englischkenntnisse extrem wichtig für die Ausbildung der Kinder und auch für ihr Selbstbewusstsein. Ohne Englischkenntnisse kann man später weder an der Uni noch bei der Jobsuche bestehen.

  • Die täglichen Aufgaben als Volunteers können z.B. beinhalten:
  • Englisch und Mathematik unterrichten
  • Spiele veranstalten und sportliche Aktivitäten organisieren
  • Lehrermotivation und Dinge, die Spass am Lernen fördern
  • Spielerische Lernatmosphäre schaffen mit besonderen Lehrmaterialien
  • Erste Hilfe Training und Freizeit-Aktivitäten für die Kinder

 

Ablauf des Programms:

Du kommst am Montag am Flughafen von Chiang Mai an, wo Du bereits erwartet wirst. Dann wirst Du zur Freiwilligenunterkunft gebracht, wo Du zusammen mit anderen Volunteers in einem Guest House wohnst. Am nächsten Tag wirst Du zu deinem Projekt-Ort gebracht und es gibt eine allgemeine Orientierung über Thailand und seine Kultur, Sozialentwicklung und die Rolle von Freiwilligen, wie man sinnvoll hilft und die kulturelle Verantwortung, Sicherheit und Verhaltensweisen und eine Einführung über dein spezifisches Projekt. Ein paar Worte Thai werden auch erklärt. Es folgt ein Marktbesuch, die Umgebung wird erkundigt und Projekte werden besucht.

Am Mittwoch beginnt dann dein Unterrichts-Projekt und es werden die täglichen Aufgaben geplant sowie kulturelle Aktivitäten, Ausflüge und Freizeitvorhaben. Eines Nachmittags wird eine Demonstration der thailändischen Kochkunst abgehalten und an einem anderen Tag gibt es ein gemeinschaftliches Abendessen bei einer einheimischen Gastfamilie.

Am Wochenende kannst Du relaxen, Chiang Mai oder Umgebung erkunden oder Du nimmst an einer der angebotenen Exkursionen nach Chiang Rai, Lampang und WatPhra That Doi Suthep teil.

Unter der Woche hilfst Du ca. von 9 – 12: 30 Uhr und 14 – 17 Uhr in einer Bildungseinrichtung mit. In der Mittagspause gibt es ein Lunchpaket und wenn Du gegen 17 Uhr nach Hause kommst ist Tea/Coffee Time in der Unterkunft. Der Tag wird mit dem Abendessen gegen 19 – 20 Uhr abgeschlossen.

Am Ende des Programms wirst Du zum Flughafen in Chiang Mai für deinen Abflug gebracht.

All Tab