Unterrichten und Strandurlaub in Goa

Sammle Unterrichtserfahrung in Indien und kombiniere das Unterrichtspraktikum mit Strandurlaub am Indischen Ozean. Sonne, Sand und Meer erwarten dich in der Freizeit, eine lockere Zeit mit anderen Volunteers und abgerundet wird dein Aufenthalt durch eine sehr sinnvolle Tätigkeit. Du unterrichtest Mathe, Englisch, Werken, Kunst oder vielleicht auch Sport bzw. hilfst als Unterrichtsassistent. Bildungsangebote in Indien für die unteren Sozialschichten und für arme Kinder sind rar gesät und daher werden freiwillige Lehrer und Lehrkräfte gerne genommen. Keine Angst, Du wirst natürlich angeleitet und erhältst Richtlinien und Lehrbücher.

Besonders Englischkenntnisse sind extrem förderlich für die späteren Jobaussichten der Kinder und Jugendlichen. Zwar wird in Indien Englisch gesprochen, neben vielen anderen Landessprachen, aber längst nicht jeder kann Englisch lesen oder schreiben.

Nelson Mandela sagte bereits „Bildung ist die stärkste Waffe, um die Welt zu verändern“ und unterstrich damit die immense Wichtigkeit der Bildung. Dies gilt besonders für ein Entwicklungsland wie Indien. Hier hat längst nicht jedes Kind die gleichen Bildungschancen, sondern es hängt davon ab, in welche Familie oder Kaste man hineingeboren wird. Bildung hat einen starken Einfluss auf den späteren Werdegang jeden Kindes, z.B. um der drohenden Armut zu entkommen. Millionen Kindern fehlt aber der Zugang zu selbst grundlegender Bildung und sie werden nie eine Schule besuchen können. Dies muss sich in Zukunft ändern.

Bringe ein paar indischen Kindern etwas bei und motivieren sie zum Lernen. Zwar kannst Du nicht die Welt verändern, aber Du kannst hier deinen Mikrobeitrag leisten und vielleicht einigen dabei die Wichtigkeit einer guten Bildung nahe bringen. Es geht darum, Freude, Spass und Motivation zu entwickeln, jeden Tag etwas Neues zu lernen.

 

Ablauf des Programms:

Du kommst am Montag am Flughafen Dobalim in Goa an, wirst dort abgeholt und zum Unterkunftscamp an den Majorda-Strand gefahren.

Am nächsten Tag bekommst Du vormittags eine Orientierung über Indien und seine Kultur, die Unterkunftseinrichtungen, Freiwilligenarbeit in Indien im allgemeinen, die Projektaktivitäten, kulturelle Verantwortung, persönliche Sicherheit und Verhaltensweisen. Am Nachmittag wirst Du bei deinem Projekt vorgestellt und dort für die kommenden Wochen vorbereitet.

Am Mittwoch geht es mit einer Yoga-Session los und danach mit deinem Freiwilligenprojekt. Am Abend gibt es noch eine Demonstration über die Zubereitung von indischem Essen und eine Verköstigungsprobe. Auch die nächsten Tage werden verschiedene Workshops nach dem Freiwilligeneinsatz angeboten wie Henna-Malerei, Sari-Kleidung, Einführung in die Hindi-Sprache, Yoga-Unterricht und lokale Kochkunst.

Am Wochenende kannst Du am Strand relaxen, Sonne tanken, baden gehen oder Du nimmst an einer der angebotenen Exkursionen nach Nord- oder Südgoa teil.

Unter der Woche hilfst Du ca. 5 Stunden täglich bei deinem Projekt mit. Der Tag wird mit dem Abendessen gegen 19 – 20 Uhr abgeschlossen.

Am Ende des Programms geht es zurück zum internationalen Flughafen von Goa und Du wirst hoffentlich auf eine schöne und lehrreiche Zeit in Goa und Indien zurückblicken.

 

All Tab